FC Werda 1921 e.V. - Spielberichte

Inhaltsbereich




Inhaltsbereich



Sa. 20.10.2018



--- Sparkassenvogtlandliga - 9. Spieltag ---

FC Werda



FC Werda
0:1
(Res: spielfrei)
SG Unterlosa








Überflüssige Niederlage Zuhause



1.Mannschaft Am Kirmeswochenende verlor unser FCW überflüssig, aber verdient gegen die SG Unterlosa. Die Gäste spielten sehr defensiv, am Ende jedoch produktiv. Von außen betrachtet war es keine gut anzuschauende Partie. Viele Abspielfehler, fehlende Ballkontrolle und Individuelle Fehler unserer Mannschaft zogen sich durch das gesamte Spiel. Es gab kaum Strafraumszenen, da der letzte Pass nie richtig ankam. Unser FCW schenkt in dieser Saison dem Gegner einfach zu viele Tore, um oben mitspielen zu können. So war es diesmal auch wieder ein folgenschwerer Abspielfehler im Spielaufbau, der zum Gegentor führte. Der Unterlosaer Stürmer fing den Ball ab und konnte alleine aufs Tor zu laufen. Dabei überlupfte er unseren Torwart Johannes Frank und traf zum bitteren 0:1 (18.min). In den folgenden Minuten war es wiederum Johannes Frank der unsere Mannschaft im Spiel hielt. Er konnte gleich zweimal mit super Paraden den Ball doch noch neben das Tor lenken. Unser Team war zwar spielbestimmend und konnte sich auch die ein oder andere Chance erarbeiten. Doch unterm Strich war dies einfach zu wenig. In Durchgang 2 blieb das Bild gleich. Viel Ballbesitz aber keine Effizienz. Unterlosa mauerte mit 11 Mann und unserem FCW fehlten Ideen, um diese Mauer zu durchbrechen. Die größte Chance aus Werdaer Sicht hatte Karel Fassel, der aber aus kürzester Distanz am Gästekeeper scheiterte. Es muss sich etwas ändern im System unseres FCW, ansonsten könnte man zu schnell den Boden an die oberer Tabellenhälfte verlieren. Trotz alle dem werden die Jungs alles versuchen, sich wieder zu finden und zu punkten. Am kommenden Wochenende ist spielfrei und die Woche darauf geht es auswärts nach Wernesgrün. 3 Punkte hier wären sehr wichtig: also alles dafür geben!

2.Mannschaft: Spielfrei

A-Jugend: Spielfrei
In diesem Sinn
Nur der FCW
(manu)












So. 07.10.2018



--- Sparkassenvogtlandliga - 7. Spieltag ---

FC Werda



FC Werda
1:1
(Res: 10:0)
SV Kottengruen








Unentschieden im Derby



1.Mannschaft Vergangene Woche trennte sich unser FCW 1:1 vom Dorfnachbarn aus Kottengrün. Am Ende auch gerechtfertigt. Durchgang 1 gehörte unserem FCW und die zweite Halbzeit den Gästen. Schon von Beginn an versuchte unsere Mannschaft den Gegner durch hohes stehen und frühes attackieren unter Druck zu bringen. Kottengrün verlor dadurch viele Zweikämpfe und so konnte unser Team immer wieder gefährlich nach vorne stoßen. Diego Puchta hatte die ersten zwei Chancen, die nahezu identisch waren. Nachdem er sich auf der rechten Seite durchsetzte, verpasste er es jedoch den Ball ins lange Eck zu schieben. Nichts desto trotz belohnte sich unser FCW dann aber nach einer guten halben Stunde. Erneut wurde Karl Fassel über die rechte Seite freigespielt und passte in die Mitte zu Tomás Kalan. Dieser schlug einen Hacken, ließ dadurch seinen Gegenspieler ins Leere laufen und schoss das Leder ins untere rechte Eck. Kurz vor der Halbzeit kam Kottengrün dann noch einmal vors Tor. Voraus ging ein schlampiges Abspiel im Mittelfeld unserer Mannschaft, woraufhin der Gast konterte und allein aufs Tor zulief. Andriy Zapyshniy vereitelte dies jedoch in letzter Sekunde. Kottengrün forderte Elfmeter, der gut postierte Schiedsrichter entschied aber auf Weiterspielen. Nach der Pause gab unser FCW das Spiel nun sehr leichtfertig aus der Hand. Nach einem Freistoß stand Lars Trippner frei im 16er und markierte den Ausgleich. Neutrale Fans sagten hier allerdings auch ganz klar Abseits. Dennoch blieb der Pfiff aus. Beide Mannschaften wollten den Sieg und der FCW versuchte noch einmal gefährliche Akzente zu setzten, konnte aber, genauso wie Kottengrün, kein Kapital mehr aus seinen Möglichkeiten schöpfen. Diese Woche hatte unser FCW Spielfrei, da Syrau im Sachsenpokal angetreten ist. Als nächstes kommt die SG Unterlosa. Gewinnt man dieses Spiel, bleibt unser FCW immer noch vorne mit dabei.

2.Mannschaft: Auf Kurs ist auch unsere Zweite. Sie gewann mit 10:0 gegen Markneukirchen, wo diesmal die Chancenverwertung auch wieder stimmte. Überforderte Gäste konnten nichts gegen die Angriffe unser Jungs ausrichten. Tore: 6xTomás Kominek, 1xFelix Schnürpel, 1xClemens Frank, 1xRobin Schmidt, 1xMarcus Wunderlich Und auch Gestern brachte die Mannschaft ihren 7ten Saisonsieg mit nach Hause. In einem hitzigen Spiel auswärts in Kürbitz gewann man mit 6:0! Da der Gegner schnell merkte, spielerisch nicht mithalten zu können, versuchte man es mit viel „Körpereinsatz“. Am Ende kam der Krankenwagen unglücklicher Weise dann dennoch fürs eigene Team. Gute Besserung und baldige Genesung an dieser Stelle. Ansonsten hatte man das Spiel im Griff und ließ nichts anbrennen! Super👍🏼. Tore: 3xTomás Kominek, 2xJesse Rittrich, 1xLars Wilke

A-Jugend: Spielfrei
In diesem Sinn
Nur der FCW
(manu)












Sa. 29.09.2018



--- Sparkassenvogtlandliga - 6. Spieltag ---

FC Werda



VFB Auerbach
5:0
(Res: 1:3)
FC Werda








Aufstellung:
Tor: J.Frank(1)
Abwehr: C.Frank(3) - Ludwig(5) - Hermann(15)
Mittelfeld: Viertel(4) - Bernhardt(12) - Zapyshnyi(7) - [C]Kalan(9) - Fassel(6) - J.Rittrich(14)
Sturm: Kropf(11)
Bank: Schröder(10) - Schmalfuß(21)

Trainerteam: Andriy Zapyshniy, Manuel Strobel, Rolf Hellinger, Bernd Riedel

Schiedsrichterteam: Jörg Langner, Damian Friedrich, Stefan Franda








Sa. 23.09.2018



--- Sparkassenvogtlandliga - 5. Spieltag ---

FC Werda



FC Werda
4:1
(Res: 8:0)
FC Werda








3 Punkte gegen den „Neuling“ aus Plauen



1.Mannschaft: Mit einem 4:1 Sieg zuhause gegen Fortuna Plauen, gehört der FCW weiterhin zur Spitzengruppe. Eine gute Leistung der Mannschaft sicherte den erfolgreichen Ausgang der Partie. Die Jungs gingen mit hohen Erwartungen in das Spiel, da der „Neuling“ aus Plauen bereits in den ersten Spielen gezeigt hat, welche Qualitäten kennzeichnend sind. In den ersten Minuten war es daher noch ein Antasten unseres FCW. In der 16. Spielminute, nach einem Eckball von Brian Eckstein, sprang Diego Puchta am höchsten und drückte den Ball zur Führung über die Linie. Fortuna ließ sich davon aber nicht schocken und belohnte sich kurze Zeit später, ebenfalls per Kopfball, zum 1:1 Ausgleich. Danach glich sich das Spiel aus. Beide kamen zu Chancen die ungenutzt blieben. Zum Ende der ersten Halbzeit übernahm folglich unser FCW das Heft des Handelns und drückte immer mehr auf das zweite Tor. Nach einem schönen Spielzug im Mittelfeld wurde die gesamte Abwehr der Gäste überspielt. Lukas Fritzsch lief alleine auf den Torwart zu, ließ auch diesen stehen und traf zur erneuten Führung (43.min). Dies war so kurz vor der Halbzeit enorm wichtig. Dadurch spielte der FCW nach der Pause weiter mit Druck nach vorn, stand hinten sehr gut, ließ nichts weiter anbrennen. Dies wurde schnell belohnt, als Tomas Kalan nach Vorarbeit von Diego Puchta, die Vorentscheidung brachte (53.min). Die Gäste versuchten nochmals den Anschluss zu finden. Die damit einhergehenden Räume nutze unser FCW, um gefährliche Konter zu setzen. Einen davon vollendete erneut Lukas Fritzsch, nachdem er einen Ball von Tomas Kalan in den Lauf geschoben bekam und diesen in die rechte untere Ecke verwandelte. Danach spielte der FCW die Zeit von der Uhr und ging als verdienter Sieger vom Platz. Nun folgt das schwere Spiel gegen Auerbach 2, die bereits im Pokal gezeigt haben in welche Richtung die Regionalligareserve möchte. Der FCW hat etwas gut zumachen, um eine noch offene Rechnung zu begleichen.

2.Mannschaft: Die Richtung, in die unsere 2te gehen will, ist mittlerweile auch allen klar. Mit einem deutlichen 8:0 Sieg wurde der SC Markneukirchen wieder nach Hause geschickt. Dabei traf allein Tomas Kominek 6 mal. Das Spiel verlief wieder nur in eine Richtung. Die Spielfreude und das Selbstbewusstsein spiegelt sich in der Mannschaftsleistung wieder. Gute Kombinationen und klasse herausgespielte Spielzüge führten auch hier zum Sieg. Man muss nun versuchen die Konzentration weiter aufrecht zu herhalten, um nicht überheblich zu werden. Weitere Tore: 1xKlemens Schmalfuß, 1xNiclas Strobel

A-Jugend: Sehr Schade! Eine unnötige Niederlage mussten die Jungs am Ende hinnehmen, da hier durchaus 3 Punkte möglich gewesen wären. Nach einer wilden Anfangsphase der Partie stand es nach nicht einmal 20 Minuten bereits 3:3. Danach verpasste es die Mannschaft ihre Chancen in Tore zu verwandeln! Aber Kopf hoch und daraus lernen. Tore: 2xJesse Rittrich, 1xPhilipp Meinl, 1xNiklas Müller
In diesem Sinn
Nur der FCW
(manu)




Aufstellung:
Tor: Manjock(1)
Abwehr: Eckstein(2) - Ludwig(5) - Franke(3)
Mittelfeld: Puchta(10) - Viertel(4) - Zapyshnyi(7) - [C]Kalan(9) - Fassel(6) - Hermann(15)
Sturm: Fritzsch(11)
Bank: Uther(8) - Bernhardt(12) - J.Rittrich(14) - Kropf(16)

Trainerteam: Andriy Zapyshniy, Manuel Strobel, Rolf Hellinger, Bernd Riedel

Schiedsrichterteam: Axel Reinhold, Lucien Nöbel, Frank Kraus








Sa. 09.09.2018



--- Sparkassenvogtlandliga - 4. Spieltag ---

FC Werda



VFB Lengenfeld
1:7
(Res: 2:4)
FC Werda








Schützenfest in Lengenfeld!


1.Mannschaft: Den Frust von der Vorwoche nach der unnötigen Niederlage, schoss sich unser FCW von der Seele. In Lengenfeld setzte sich unsere Mannschaft deutlich mit 7:1 durch. Die Lengenfelder liegen unserem Team wie kein anderer, die letzten 4 Spiele gewann unser FCW allesamt mit einem Torverhältnis von 26:4 Toren. Von Beginn an Verlief das Spiel nur in eine Richtung auf der neuen Anlage der Gastgeber konnten unsere Jungs ihren Offensivfußball super umsetzen. Nach 6 Minuten war es Philipp Viertel der in der Mitte frei stand und den Anfang machte. Mit guten Kombinationen und viel Ballbesitz, kreierte unser FCW gute Möglichkeiten. Unser Altmeister und Torjäger Tomas Kalan wurde dabei immer wieder super von Diego Puchta bedient der sich ein ums andere mal auf der rechten Seite durchsetzt und das Auge für den freien Mann in der Mitte hat. Unser junger Lukas Fritzsch, der letzte Saison noch A-Jugend spielte und nun den Sprung in den Männerbereich sehr gut gemeistert hat, traf nach schöner Einzelleistung zum zwischenzeitlichen 3:0 (28. min). Teuer wurde der Sieg trotzdem noch. Nach dem Anschlusstreffer des Hausherren, riss ein Lengenfelder Spieler deutlich am Trikot unseres Kapitäns Jakob Strobel der beim losreißen dem Spieler unglücklich im Gesicht traf. Der Schiedsrichter zeigte daraufhin die rote Karte. Nach längerer Diskussion ging es in die Halbzeitpause. Unser FCW spielte selbst mit 10 Mann klasse auf und konnte die Führung weiter ausbauen. iego Puchta traf zum 5:1 in der 55. Minute. Man ließ den Gegner kommen und stieß immer wieder mit gefährlichen Kontern nach vorn. Tomas Kalan machte am Ende mit seinen Treffern 3 und 4 alles klar. Ein Sieg der nie in Gefahr war, aber man schächte sich selbst, leider unnötig. Nach 3 Auswärtsspielen ist das nächste zuhause gegen den Aufsteiger aus Fortuna Plauen, die sich allem Anschein nach sehr gut in der Liga etablierte. Das heißt wachsam und voll konzentriert in die nächste Partie gehen.

2.Mannschaft: Eine super Leistung unsere Jungs, ebneten den Weg, zum Derbysieg gegen die Reserve aus Kottengrün/Neustadt. Bereits am Tag zuvor gewann unsere 2te Mannschaft in Neustadt mit 4:2. Dabei war der Beginn alles andere als gut, nach nur 30 Minuten lag man 2:0 zurück. Man raffte sich aber wieder auf und kam vor der Pause noch zum Anschlusstreffer. In Durchgang 2 machte man es deutlich besser und konnte das Spiel noch drehen. Durch 2 gut heraus gespielte Tore und einen verwandelten Foulelfmeter, bleibt man weiter an der Spitze. Tore: 2xTomas Kominek, 1xToni Merkel, 1xClemens Frank

A-Jugend: Die Jungs verloren leider das Spitzenspiel mit 2:3 gegen Lengenfeld zuhause. Es war ein Spiel mit hohem Niveau und viel Geschwindigkeit. Am Ende konnte jedoch nichts auf das Punktekonto wandern. Trotzdem geht man mit viel Selbstbewusstsein ins nächste Spiel zur Concordia nach Plauen. Tore: 2x Justin Penzel
In diesem Sinn
Nur der FCW
(manu)





Aufstellung:
Tor: J.Frank(1)
Abwehr: Eckstein(2) - Ludwig(5) - Franke(3)
Mittelfeld: Puchta(10) - Viertel(4) - [C]Strobel(11)- Kalan(9) - Fassel(6)- Hermann(15)
Sturm: Fritzsch(8)
Bank: C.Frank(16) - Merkel(14)

Trainerteam: Andriy Zapyshniy, Manuel Strobel, Rolf Hellinger, Bernd Riedel

Schiedsrichterteam: Johannes Schürer, Michael Böhm, Franz Wilhelm








Sa. 09.09.2018



--- Sparkassenvogtlandliga - 3. Spieltag ---

FC Werda



SV Schreiersgruen
4:2
(Res: 0:6)
FC Werda








Niederlage in Schreiersgrün...


1.Mannschaft: Mit einer bitteren Niederlage musste man sich am Fronberg gegen Schreiersgrün geschlagen geben. Unser FCW konnte aus der guten Leistung kein Kapital schlagen. Schreiersgrün, die mit ihren Stürmern bekannt sind, gaben zu Beginn die Richtung vor. Unsere Abwehr hatte einiges zutun und wurde bereits in der 16. Minute zum ersten mal geschlagen. Trotz des Rückstandes, kamen unsere Männer nun besser ins Spiel und erarbeiteten sich erste Chancen nach vorn. Eine davon nutze Diego Puchta, als er nach einem Abpraller genau richtig stand und zum Ausgleich traf (22.min). Beflügelt durch dieses Tor wurde weiter Druck gemacht. Durch einen Rückpass zum Torwart der Gastgeber, bekam unser FCW indirekten Freistoß im Strafraum, den Thomas Kalan eiskalt verwandelte (25.min). In der Folge hatten beide Teams die ein oder andere gute Möglichkeit zur Führung liegen gelassen. Die beste hatte Jakob Strobel, dem allerdings aus nächster Nähe der Ball versprang. Mit den Gedanken anscheinend schon in der Kabine, konnte der Ausgleich durch den Gastgeber nicht verhindert werden. Nach einer Flanke hinter unsere Abwehr, stand Handschug richtig und köpft ein. Nach der Pause waren es wieder die Schreiersgrüner, die besser ins Spiel kamen. Wieder war es ein Geschenk unseres FCW, dem die Führung der Hausherren vorausgeht. Wieder musste man dem Rückstand hinterherlaufen. Folglich wurde der FCW immer besser und versuchte mit Geschwindigkeit in die „Gefahrenzonen“ zu kommen. Der Gastgeber verteidigte gut, doch Chris Bernhardt stand kurz vor Schluss alleine im 16er und hatte die Chance zum Ausgleich. Jedoch konnte er die Hereingäbe von der rechten Seite nicht verwehrten. Unser FCW belohnt sich somit nicht für das Engagement. Da am Ende alles nach vorn geworfen wurde, entschied Landmesser die Partie nach einem Konter zum 4:2 Endstand. Ein gutes Spiel beider Teams. Der FCW muss in Zukunft versuchen nach der Führung cleverer zu spielen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten, um den Gegner müde zu machen. Das nächste Auswärtsspiel findet in Langenfeld statt und muss von unseren Männern siegreich beendet werden, um oben dabei bleiben können.

2.Mannschaft: Der Siegeszug unserer 2ten geht weiter. Das bekam auch die SpG Tirpersdorf/Theuma zu spüren. Mit einem klaren 6:0 Sieg behauptet man den Platz an der Spitze. Mit einem Torverhältnis von 15:0 und der maximalen Punktausbeute starten unsere Jungs, wie nie zuvor, in die Saison. Im Spiel mit vielen Chancen kam unsere Reserve gut ins Spiel und ging bereits in der 6. Minute in Führung. So konnte man beruhigt sein Spiel aufziehen. Unser Torjäger Tomas Kominek wurde von seinen Teamkameraden wieder gut bedient und brachte den FCW auf die Siegerstraße. Weiter so! Tore: 3xTomas Kominek, 1xRobin Schmidt, 1xSamuel Kropf, 1x Lars Wilke

A-Jugend: Die Jungs von Trainer Sven Eichhorn setzten sich mit 3:1 gegen die SG Jößnitz durch und konnten damit an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. Alle Tore unserer Spielgemeinschaft fielen in Durchgang 1. Der Sieg war ihnen somit nicht mehr zu nehmen. Tore: 1xNiklas Müller, 1xTim Spitzer, 1xJustin Wunderlich
In diesem Sinn
Nur der FCW
(manu)





Aufstellung:
Tor: Manjock(1)
Abwehr: Franke(31) - Ludwig(5) - Hermann(15)
Mittelfeld: Puchta(10) - Zapyshniy(7) - Bernhardt(12) - [C]Strobel(11)- Kalan(9) - Uther(8)
Sturm: J.Rittrich(14)
Bank: Eckstein(22) - Fritzsch(21) - C.Frank(3) - Kropf(6)

Trainerteam: Andriy Zapyshniy, Manuel Strobel, Rolf Hellinger, Bernd Riedel

Schiedsrichterteam:








Sa. 01.09.2018



--- Sparkassenvogtlandliga - 2. Spieltag ---

FC Werda



SG Rotschau
2:3
(Res: 0:7)
FC Werda








FCW beweist Moral in der Schlussphase!


1.Mannschaft: Unser FCW konnte sich in Rotschau mit einer kämpferischen Leistung am Ende durchsetzten und verließ den Platz, als Gewinner. In einem Spiel mit Höhen und Tiefen, ging es heiß her. Bereits nach 2 Minuten traf unser FCW zur Führung nach einem hohen Ball in den Strafraum, sprang dieser über den Rotschauer Torwart und Ruven Rittrich legte für Philipp Viertel quer. Wichtig für uns, da durch die Führung das Spiel etwas an Hektik verlor. Doch nach einem Einwurf aus dem Halbfeld stand Christian Barschdorf völlig blank vor unserem Tor und hatte keine Mühe aus kürzester Distanz einzuköpfen (11.min). Danach blieben Strafraumszenen rar. Unser FCW versuchte zwar immer wieder Akzente nach vorne zu setzten, biss sich aber an der gegnerischen Hintermannschaft die Zähne aus. Nach einer längeren Verletzungsunterbrechung eines Rotschauer Spielers, der sich nach einem Kopfball das Bein verdrehte und mit dem Krankenwagen abgeholt werden musste, ging es in die Pause. Gute Besserung an dieser Stelle! In Durchgang 2 wurde es ein spannendes Spiel, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nach einem schweren Fehler unseres Torwarts, schoss erneut Barschdorf die Rotschauer in Front (64.min). Unser FCW musste sich wieder aufrappeln und so war es erneut Marcus Mannjock der mit super Paraden unsere Mannschaft im Spiel hielt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es unserem FCW aber die Partie doch noch zu drehen. Thomas Kalan der zuvor eine 100% Torchance liegen ließ, glich mit einem Sonntagsschuss unhaltbar ins rechte obere Dreiangel aus (84.min) und Ruven Rittrich wurde in der letzten Spielminute unschön im 16er von den Beinen geholt. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte erneut Thomas Kalan. Ruven verletzte sich bei dieser Aktion folgenschwer und wurde gestern an der Schulter erfolgreich operiert. Wir wünschen dir beste Genesung und viel Glück, auf das du bald wieder für unseren FCW auf Torejagd gehst!!! So bezahlte der FCW teuer für diesen Sieg. Reißt aber mit viel Selbstvertrauen, kommendes Wochenende nach Schreiersgrün, um die Leistung zu bestätigen.

2.Mannschaft: Auch unsere Reserve war an diesem Wochenende nicht aufzuhalten. Mit 0:7 gewann man bei der Reserve des FSV Bau Weischlitz. So setzen unsere Jungs ein klares Zeichen an die Konkurrenz! Von Anfang an verlief das Spiel nur in eine Richtung, unsere Männer ließen Ball und Gegner laufen und erarbeiteten sich so beste Gelegenheiten. Beide Mannschaften vergaben jeweils einen Elfmeter, somit stand am Ende auch hinten die Null zu Buche. Einzigster kleiner Minuspunkt, die Chancenverwertung auch wenn diese am Ende keinen Einfluss hatte. Weiter so, Männer! Nächste Woche gegen die SpG Tirpersdorf/Theuma. Tore: 4x Thomas Kominek, 2x Lukas Fritzsch, 1x Johannes Frank

A-Jugend: Spielfrei In diesem Sinn
Nur der FCW
(manu)

Aufstellung:
Tor: Manjock(1)
Abwehr: Franke(31) - Ludwig(5) - Hermann(15)
Mittelfeld: Viertel(4) - Fassel(6) - [C]Strobel(11)- Kalan(9) - J.Rittrich(14)
Sturm: R.Rittrich(33) - Puchta(10)
Bank: Zapyshnyi(7) - Bernhardt(12)) - Eckstein(22)

Trainerteam: Andriy Zapyshniy, Manuel Strobel, Rolf Hellinger, Bernd Riedel

Schiedsrichterteam: Rene Schmidt, Alfred Staindl, Uwe Gehring








Sa. 26.08.2018



--- Sparkassenvogtlandliga - 1. Spieltag ---


FC Werda
4:4
(Res: 2:0)
1 FC Rodewisch








Aufstellung:
Tor: Manjock(1)
Abwehr: Eckstein(2) - Fassel(6) - Hermann(15)
Mittelfeld: Franke(3) - Viertel(4) - Bernhardt(12) - [C]Strobel(11) - Kalan(9) - Uther(8)
Sturm: R.Rittrich(33)
Bank: Ludwig(5) - Zapyshnyi(7) - Puchta(10) - J.Rittrich(14))

Trainerteam: Andriy Zapyshniy, Manuel Strobel, Rolf Hellinger, Bernd Riedel

Schiedsrichterteam: -

Es geht wieder los!


Erster Spieltag
1.Mannschaft:
Die neue Saison hat begonnen und unser FCW möchte nach dem Pokalaus in der Vorwoche nun den Fokus voll auf die Meisterschaft setzen. Dies gelang den Jungs nicht ganz. Im ersten Spiel gegen den 1.FC Rodewisch, stand am Ende ein torreiches Remis zu Buche. Bereits nach Anpfiff spielten beide Mannschaften mit offenem Visier, nach einem Absprachefehler in unserer Defensive fiel das erste Tor schon nach 9 Minuten auf Seiten der Rodewischer. Direkt nach Wiederanpfiff glich unser FCW aber aus, nachdem der Ball von Ruven Rittrich an der rechten Grundlinie scharf in die Mitte gepasst wurde und ein Rodewischer Fuß den Ball im eigenen Tor versenkte. Die Partie blieb schnell, aber durch einen erneuten individuellen Fehler unseres Teams kam der Gast in Führung (15.min). Nun beruhigte sich das Spiel etwas, der Ball lief trotz Rückstand gut in den eigenen Reihen und es wurden freie Räume geschaffen. Wie in der 36. Spielminute als der Ball erneut von rechts in den Rückraum gepasst wurde und Jakob Strobel aus ca. 20m mit einem strammen Schuss zum 2:2 ausglich. Nun drückte unser FCW und belohnte sich nach einer Flanke stand Thomas Kalan am richtigen Fleck und musste den Ball im 5 Meter Raum nur noch über die Linie drücken. Nach der Halbzeit wurde das Spiel hitziger nachdem der Schiedsrichter mehrere strittige Szenen auf beiden Seiten nicht richtig einschätzte. So gelang es Rodewisch wieder auf Null zu stellen, mit einem Sonntagsschuss ins rechte Dreiangel. Unsere Männer gaben nicht auf und wollten den Sieg. Der eingewechselte Andriy Zapyshnyi schickte Ruven Rittrich auf die Reisen der kurz vor Schluss den Torwart aussteigen ließ und zum 4:3 traf. Nur 2 Minuten später hatte er die Entscheidung auf dem Fuß, konnte diese aber nicht nutzen. So kam es das nach einer strittigen Situation Rodewisch zu einem Eckball kam, diesen kurz ausführte und wieder mit einem Schlenzer ins lange Eck den Endstand erzielte. Hier hat unser FCW einfach „gepennt“. Am Wochenende geht es nach Rotschau, die um einiges Angriffslustiger sind. Daher müssen sich unsere Jungs auf jeden Fall steigern und vor allem versuchen dem Gegner keine Tore zu schenken.

2.Mannschaft: Besser in die Saison startete unsere 2te. Mit einem 2:0 Sieg über den SV Eintracht Eichigt, möchte man dieses Jahr ganz oben mit angreifen. In der ersten Halbzeit verlief das Spiel noch etwas zäh und man merkte das noch nicht alle Spielzüge passten, dennoch war unsere Mannschaft spielbestimmend, konnte jedoch noch keine Torgefahr ausstrahlen. In Halbzeit 2 dagegen sah das alles schon anders aus, man erspielte sich zu nehmend Chancen und wurde immer torgefählicher. Thomas Kominek war am Ende der Matchwinner, der sich zweimal durchsetzte und den Sieg klar machte.

A-Jugend: In der kommenden Spielzeit kommt es zu einer neuen Spielgemeinschaft zwischen dem SV Merkur Oelsnitz und unserem FCW. Dabei spielen und trainieren die Jungs in Oelsnitz und man sieht schon nach dem ersten Spiel das einiges an Potential in dieser neuen Mannschaft steckt. Mit einem 8:2 Sieg starten die jungen Männer in die neue Saison und setzen gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen.👍🏼 In diesem Sinn Nur der FCW
(manu)






Sa. 18.08.2018



--- Kreispokal - 2. Runde ---


VFB Auerbach 2
7:2
(Res: spielfrei)
FC Werda








Aufstellung:
Tor:
  • Manjock(1)
  • Abwehr:
  • Eckstein(2), Fassel(6), Hermann(15)
  • Mittelfeld:
  • Puchta(10), Viertel(4), Zapyshniy(7), [C]Strobel(11), Kalan(9), Uther(8)
  • Sturm:
  • R.Rittrich(33)

  • Bank:
  • Schmalfuß(3), Bernhardt(8, J.Rittrich(14))

  • Trainerteam:
  • Andriy Zapyshniy, Manuel Strobel, Rolf Hellinger, Bernd Riedel

  • Schiedsrichterteam:
  • John-Lucas Pilz, Sven Hörning, Klaus Thoß









  • Sa. 11.08.2018



    --- Kreispokal - 1. Runde ---


    FSV Treuen
    0:11
    (Res: spielfrei)
    FC Werda








    Aufstellung:
    Tor:
  • Manjock(1)
  • Abwehr:
  • Viertel(4), Ludwig(5), Hermann(15)
  • Mittelfeld:
  • Puchta(10), [C]Strobel(11), Zapyshniy(7), J.Rittrich(14), Kalan(9), Bernhardt(12)
  • Sturm:
  • R.Rittrich(33)

  • Bank:
  • Schmalfuß(6), Uther(8)

  • Trainerteam:
  • Andriy Zapyshniy, Manuel Strobel, Rolf Hellinger, Bernd Riedel

  • Schiedsrichterteam:
  • Jörg Langner